preloader

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen finden Sie in unserer: Datenschutzerklärung OK

Durchführung von Malerarbeiten und die Verwendung bestimmter Farben

Nichts verleiht einem Interieur mehr Schönheit als frisch gestrichene Wände. Theoretisch können Malarbeiten selbstständig durchgeführt werden, jedoch erhaltet man nicht dasselbe Ergebnis wie bei einem professionellen Fachmann. Bitte beachten Sie, dass der endgültige Effekt selbst davon abhängt, welche Farbe oder Grundierung Sie verwenden. Wenn Sie die Räume, in denen man jeden Tag übernachtet, schnell und zuverlässig auffrischen möchten, lohnt es sich, eine erfahrene Renovierungsfirma zu wählen, die professionelle Malerarbeiten ausführt.

Malarbeiten durchführen

Wandmalerei kann in neuen oder renovierten Gebäuden sowie in bereits bewohnten Gebäuden durchgeführt werden. Wenn Sie die Wände in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung auffrischen möchten, sollten Sie zuerst alle Möbel entfernen und alle anderen Dinge ausräumen. Wenn wir nicht alles herausnehmen können, platzieren wir es am besten in der Mitte des Raumes, um die Malerarbeiten nicht zu behindern.

Arbeiter malt die Wand

Entfernen Sie zu Beginn der Malerarbeiten alle hängenden Gegenstände von den Wänden und sichern Sie die Steckdosen. Entfernen Sie dann alte Farbe und herabfallenden Putz, als auch verschiedene Verunreinigungen. Verwenden Sie dabei ein feuchtes Tuch und reiben Sie die Wand, um den Zustand der alten Beschichtung zu überprüfen. Wenn sich Farbspuren sichtbar machen, entfernen Sie diese am besten vollständig von der Wand. Wird dies nicht gemacht, kann sich die neu aufgetragene Farbe an der Wand lösen.

Als Nächstes müssen Sie festlegen, welche Mängel beseitigt und welche zusätzlichen Arbeiten ausgeführt werden sollen. Messen Sie dafür vor Beginn der Malerarbeiten die zu lackierende Oberfläche. Daraufhin müssen alle Oberflächen mit einer Schutzfolie geschützt und die Elemente mit Klebeband abgeklebt werden. Der Boden sollte mit Farbfilz oder einer dicken Folie bedeckt werden, hierbei ist die dicke Folie aber nicht die beste Lösung. Um den gewünschten Endeffekt zu erzielen, muss die Farbe gleichmäßig mit der Malerrolle auf die Wand aufgetragen werden. Abschließend wird am Ende der Malerarbeiten alles aufgeräumt.

Die häufigsten Fehler während Malerarbeiten:

  • Auswahl der falschen Farbe für den Untergrund
  • keine Grundierung des Untergrunds
  • Streichen auf unzureichend trockenen Wänden
  • Kauf der billigsten Farben
  • ungeeigneter Farbroller
  • Hinzufügen von zu viel Wasser zur Farbe
  • zu dicke Farbbeschichtung an der Wand

Bei Malarbeiten lohnt es sich, die besten Farben zu verwenden

Die Farben zum Streichen der Wände des Wohn- und Schlafzimmers werden üblicherweise mit Acryl- oder Dispersionsfarben gestrichen. Für Räume, die mit Wasser in Berührung kommen, wie z.B. eine Küche oder ein Bad, sind am besten Wandfarben mit hoher Abriebfestigkeit zu wählen. Bei der Auswahl der Farbe für einen bestimmten Raum lohnt es sich immer, die Beste auszuwählen. Wir haben eine große Auswahl an verschiedenen Arten von Farben auf dem Markt, wobei nicht alle für einen bestimmten Raum geeignet sind. Zudem lohnt es sich darauf zu achten, woraus die Farbe besteht und ob ihre einzelnen Bestandteile die Gesundheit von uns und unseren Mitmenschen nicht beeinträchtigen. Hochwertige Dispersionsfarben sind dick und werden auf eine Walze oder einen Pinsel aufgetragen. Sie tropfen im Gegensatz zu herkömmlichen Farben nicht. Hierbei ist es erwähnenswert, dass hochwertige Farben bei Malarbeiten nicht den gewünschten Effekt erzielen, wenn wir keine gute Walze oder keinen guten Pinsel benutzen. Das Wichtigste ist es die Farbe gleichmäßig über die Wand oder Decke zu verteilen. Innenfarben haben nämlich verschiedene Parameter wie Viskosität, Dichte, Reibungsgrad, Haftung, Bedeckung usw.