preloader

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen finden Sie in unserer: Datenschutzerklärung OK

Tapezieren zu Hause. Welche Tapetenarten gibt es

Wie kann man sein Wohnzimmer schnell verschönern? Die richtige Wandbekleidung kann diesem Raum einen gewissen Charme verleihen! Kein Wunder also, dass so viele Personen ihre Wände tapezieren möchten. Zurzeit sind Tapeten kein Luxusgut mehr (wie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts). In den 50er Jahren sank der Preis der Tapeten. Damals wurden erschwingliche Alternativen für exklusive Tapeten aus Samt oder Satin auf den Markt gebracht.

Möchten Sie auch Ihre Wände tapezieren lassen? Stellen Sie sich die Frage, welche Tapetenarten es gibt? In unserem Beitrag finden Sie Informationen zu den am häufigsten gewählten Tapetenarten.

Vliestapeten - die gängigste Tapetenart

Sehr viele Personen, die ihre Wände stillvoll tapezieren möchten, entscheiden sich für Vliestapeten. Die Tapeten brauchen keine Weichzeit, sie lassen sich sehr einfach anbringen. Den Kleister muss man nicht vorher einwirken lassen. Man kann einfach die Wand einkleistern und die Tapete eindrücken. Bei Vliestapeten erfüllt eine Mischung aus Textilfasern und Zellstoff die Rolle des Trägermaterials. In der Praxis bedeutet das, dass diese Tapetenart deutlich stabiler und reißfester als klassische Papiertapeten ist. Wichtig: da die Tapeten Feuchtigkeit sehr gut aushalten, können sie auch im Badezimmer verwendet werden.

tapezierte Wände im Wohnzimmer

Umweltfreundliche Papiertapeten

Möchten Sie Ihre Wände mit einer umweltfreundlichen Tapete tapezieren lassen? Sie können sich also für eine schöne Papiertapete entscheiden. Papiertapeten sind feuchtigkeitsregulierend und atmungsaktiv. Auf dem Markt gibt es elegante Tapeten aus einem hochwertigen Recyclingpapier. Es ist zu betonen, dass Papiertapeten in verschiedenen Gewichten angeboten werden. Dabei lassen sich Unterschiede sowohl in der Qualität als auch den Tapeziereigenschaften bemerken. Beim Tapezieren mit Papiertapeten sollte man den Kleister auf die Tapete auftragen und ca. 5 Minuten einwirken lassen.

Stillvolle Strukturtapeten

Es handelt sich dabei um qualitativ hochwertige Papiertapeten, die eine aufgeschäumte PVC-Oberfläche haben. Strukturtapeten zeichnen sich durch einen auffallenden 3D-Effekt aus. Moderne Strukturprofiltapeten, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen, sind nicht nur waschbeständig, sondern auch überstreichbar. Beim Tapezieren sollte man so wie bei klassischen Papiertapeten den Kleister 3-5 Minuten einwirken lassen.